German (Deutschland)English (United Kingdom)Nederlands (NL-BE)Polish (Poland)

Komplikationen

Vorsicht, öffnet in neuem Fenster. PDFDrucken

Trotz gröβter Sorgfalt kann es vereinzelt zu Störungen kommen, die meist sofort erkannt werden und in der Regel gut kontrollierbar sind. Suchen Sie bei Zweifel bitte sofort den Arzt oder die Klinik auf!

  • Sehr selten können Verletzungen der Gebärmutter durch Operationsinstrumente auftreten. Eine operative Versorgung kann dann notwendig sein.
  • Selten kommt es zu leichteren Unverträglichkeitsreaktionen auf das örtliche Betäubungsmittel oder verwendete Medicamente, die sich z.B. als Brechreiz, Juckreiz, Hautausschlag oder Atemstörung äuβern. Sie klingen in den meisten Fällen von selbst wieder ab. Heftige Reaktionen (z.B. Asthma-Anfälle oder Schock) treten äuβerst selten auf.
  • Zur Verhütung von Entzündungen nach dem Eingriff  bekommen Sie in der Klinik Antibiotika
  • Der Schwangerschaftsabbrüch kann trotz fachgerechter Durchführung miβlingen, namentlich bei sehr kleinen Schwangerschaften. Dann muβ der Eingriff wiederholt werden. Die Nachuntersuchung ist unbedingt erforderlich um festzustellen, ob die Ausstoβung vollständig war und die Schwangerschaft beendet wurde.